Bild "ICONS:Flyer_Picto.jpg"

Aktuelles

Wie sind wir organisiert? Wer macht was ?

Unser neuer Flyer =>


20.3.2016 Presseerklärung zum Sachstand B212n

Keine Mehrverkehre ohne B212n

Mit vielen Monaten Verspätung liegt jetzt der Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2030 vor. In einem zweiten Schritt werden ab dem 21.03.2016 präzise Projektinformationen im Internet zugänglich sein. Hieraus wird zu ersehen sein, auf welcher Grundlage die B212n in die Kategorie „Weiterer Bedarf“ abgestuft wurde.  Doch bevor man überhaupt weiß, über welche Fakten man reden muss, fühlen sich Politik, Wirtschaft und Straßenbauverwaltung  berufen, gemeinsam  Druck  zu  machen,  um  eine  Aufwertung  dieses Projektes zu erwirken. Politik und Wirtschaft hoffen hierbei durch pauschale Aussagen zu überzeugen, sachliche Inhalte zählen im Moment bedauerlicherweise nicht. Hier vermissen wir insbesondere Hinweise auf die Berücksichtigung der äußerst problematischen Delmenhorster Situation bei einer Realisierung der B212n.  Und die Niedersächsische  Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLSTBV-OL),  vertreten durch  ......................

bitte lesen Sie hier weiter  20160320_Presseerklärung_zum_Sachstand_B212n.pdf

16.3.2016 Bundesverkehrswegeplan Referentenentwurf : B212neu nicht mehr im Vordringlichen Bedarf

weiteres siehe Presse 2016_Maerz

14.3.2016 19:00 Einladung zur Jahreshauptversammlung im Perino Lindenhof

Zur Jahreshauptversammlung des Vereins IGB212neu e.V. laden wir hiermit ein
Montag, 14. März 2016 um 19.00 Uhr
Perino im Lindenhof
Stedinger Landstraße 24
27751 Delmenhorst



Ereignisse in 2015 bis Januar 2016

Nachdem es längere Zeit auch in der Presse in Sachen B212neu ruhig geblieben ist, kommt jetzt doch wieder Bewegung in die Angelegenheit. Jetzt soll ein Lenkungskreis mit externem  Berater die Probleme lösen. Hierzu die aktuellen Presseberichte zum Planungsstand der B212neu : Presse 2016
Die aktuellen Informationen der Straßenbaubehörde findet man unter dem folgenden Link:

http://www.strassenbau.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=21025&article_id=140007&_psmand=135

Noch eine Information zum Grundverständnis:
Der alleinige  Bau des Wesertunnels ist ohne Bedeutung für die Verkehrssituation auf niedersächsischer Seite im Bereich Delmenhorst/ Ganderkesee/ Wesermarsch, die Verändeungen bewegen sich im Bereich von 5% bis maximal 10%. Die beiden vorliegenden Verkehrsgutachten sind hier eindeutig und stimmen überein.Nur der Bau der B212neu in Verbindung mit dem Knotenpunkt B212/ L875 (Stedinger Landstraße in Sandhausen) mit den Fahrbeziehungen in Richtung Bremen verändert die verkehrliche Situation im Großraum Delmenhorst/ Ganderkesee in unerträglicher, d.h. nicht mehr ausgleichbarer Art und Weise. Diese Verkehrsprobleme könnten dann nur noch durch eine Ortsumfahrung Delmenhorst gelöst werden, diese wird jedoch (berechtigterweise) entschieden abgelehnt.


30.3.2015 19:00 Einladung zur Jahreshauptversammlung im Perino Lindenhof

Zur Jahreshauptversammlung des Vereins IGB212neu e.V. laden wir hiermit ein
Montag, 30. März 2015 um 19.00 Uhr
Perino im Lindenhof
Stedinger Landstraße 24
27751 Delmenhorst



11.3.2015 Bürger werden beteiligt: Pressemitteilung der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

weiteres hier 2015_Maerz

Februar 2015: KES kommunale Entlastungsstrasse durch das Wiedbrok Leserbrief und Antwort der IG, Interview mit OA Strom

weiteres hier 2015_Februar

3.2.2015 Bremen präsentiert Plan B für den Fall, dass die B212neu nicht kommt

weiteres hier 2015_Februar

17.12.2014 Minister Lies : alle Varianten werden geprüft

Landesregierung sieht in Bremer Äusserungen keine Bedeutung für Trassenplanung
Presse : Alle_Varianten_werden_geprueft
Presse : Minister_drueckt_aufs_Tempo_bei_B212neu

14.12.2014 neue Entwicklung: Bremen will Südvariante ohne Verknüpfung mit L875 SoV

Planungswirrwarr um die B212n erreicht vorläufigen Höhepunkt  
Bild "ICONS:20141214_Icon_SoV.jpg"         Bild "ICONS:20141214_Icon_PM_SoV.jpg"
weitere Presseberichte

12.11.2014 Pressemitteilung zum aktuellem Sachstand B212neu

Drei Fragestellungen bewegen die Mitglieder der Interessengemeinschaft im Moment besonders:  
1 ) Die Stummellösung
Das  Bundesverkehrsministerium ist offensichtlich bemüht, Bremen bei der Investorensuche für den Wesertunnel Starthilfe zu geben. Eine Stummellösung der B212  (siehe Anhang) zwischen A281 und L875 würde die von Bremen ersehnten Verkehrsmengen für den Tunnel herbeischaffen. Sie schüfe allerdings auf unbestimmte Zeit, riesige verkehrliche Probleme für Delmenhorst und zusätzlich dann auch für alle Anwohner der L875 Richtung Harmenhausen. Leichte Abhilfe für Delmenhorst könnte durch einen verlängerten Stummel   (siehe Anhang)   und die Realisierung der vom BMVI dringend gewünschten Westumfahrung durch das Gebiet der Gemeinde Ganderkesee geschaffen werden. Mit Sorge erfüllt uns, dass die gesamte Planung und Realisierung der Stummellösung, auch auf niedersächsischem Gebiet, bereits in die Hände von Bremen gelegt wurde.

2 ) Die momentane Verfahrenstransparenz
In der ersten Hälfte dieses Jahres wurden die umfangreichen Einwendungen der Stadt Delmenhorst zum Verfahren B212n und OU Delmenhorst von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, der Obersten Landesplanungsbehörde und der Stadt Bremen geprüft. Als Ergebnis wurde mitgeteilt, dass es am bisherigen Verfahren nichts zu beanstanden gäbe. Wir fragen uns, warum der Stadt Delmenhorst und uns bisher die Einsicht in diese Prüfungsunterlagen mit dem Hinweis, man befände sich nicht in einem formellen Verfahrensstadium, verwehrt wurde. Haben hier eventuell die behördlichen Straßenplaner die Einwendungen gegen ihre eigenen Planungen überprüft? Ist dies ein Grund, warum uns die Verwaltung Einsichtnahme und damit Transparenz verwehrt?

3) Die mutigen Ankündigungen von Wirtschaftsminister Olaf Lies
Der Wirtschaftsminister stellt die Variantenwahl seiner Planungsbehörde und die Linienbestimmung durch das Bundesministerium in Frage. Er verweigert die Beantragung eines Raumordnungsverfahrens zur OU Delmenhorst. Andere Varianten, andere Verknüpfungsmöglichkeiten mit dem bestehenden Straßennetz müssten möglich sein, umfangreiche Untersuchungen würden folgen. Der Wirtschaftsminister hat seine Vorstellungen unzweideutig formuliert und Positionbezogen. Das nennen wir mutig und begrüßen dies als einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung!

Wir  sind  sicher,  dass  der  Wirtschaftsminister  in  Kürze  auch  Folgendes  klarstellen wird:

- Wer am Verfahren beteiligt wird.
- Wie das neue Verfahren rechtssicher gestaltet wird.
- Was im Einzelnen untersucht wird.
- Welcher Zeitrahmen gesetzt wird.


Unsere Interessengemeinschaft B212 folgt gerne der Bitte des Wirtschaftsministers,
gemeinsam  mit  den  politisch  Verantwortlichen  der  Region  und  den  zuständigen
Fachverwaltungen das neue Verfahren konstruktiv zu unterstützen.

Praesentation der Informationsveranstaltung

Bild "ICONS:2014112_Icon_Praesentation.jpg"

12.11.2014 19:00 B212neu Sachstand und Ausblick


Veranstaltung im Lindenhof Perino

              
12. November 2014 um 19.00 Uhr, Stedinger Landstrasse 24, Restaurant Perino

Ausgelöst durch die Äußerungen von Herrn Staatssekretär Ferlemann am 20.Oktober, anlässlich des  Wirtschaftsempfangs der Stadt Delmenhorst, tauchen konkrete Fragen zum Sachstand B212n auf. Ein Schreiben vom Niedersächsischen Wirtschaftsminister Olaf Lies vom 29. Oktober zum Thema gibt Ausblick auf den möglichen Fortgang des Verfahrens.  
Die IHK und Politiker verschiedener Parteinen haben die Gelegenheit genutzt, ihre Sichtweise der Dinge über die Zeitungen zu verbreiten.  
Die  Interessengemeinschaft  B212n hält es für angebracht, in einer Veranstaltung, die Öffentlichkeit möglichst sachlich und präzise mit den Informationen zu versorgen, die uns vorliegen. So wird es für alle Interessierten möglich sein, einen umfassenden Überblick zu erhalten und sich ein  eigenes  Bild über die etwas verwirrend erscheinende Sachlage zu verschaffen..
Es freut uns sehr, dass der neue Oberbürgermeister unserer Stadt, Herr Axel Jahnz, sein Kommen zugesagt hat und selbst zum Thema sprechen wird.  Alle Bundes- und Landtagsabgeordneten der Region sind, ebenso wie die Ratsmitglieder unserer Stadt, bereits persönlich von uns eingeladen worden.

23.10.2014 Pressemitteilung zur Festrede von Staatssekretär Ferlemann bei dem
Empfang des Fördervereins der Wirtschaft am 20.10.2014 in Delmenhorst

Pressezitat: “ Wir müssen an die L875 herankommen, wenn wir die B212neu nicht so schnell gebaut kriegen.”
Einem weiteren Pressebericht konnten wir entnehmen, dass sich Herr Ferlemann für die Fertigstellung der A281 mit Wesertunnel und einer vorzeitigen! Anbindung an die Stedinger Landstraße (L875) ausspricht.

Staatssekretär Ferlemann bekräftigte auch, dass Delmenhorst eine Umgehungsstraße brauche.

Bitte lesen Sie hier die

Presseberichte : 2014 Oktober


24.6.2014 IGB212neu erhält zum zweiten Mal den Delmenhorster Bürgerpreis

Bild "ICONS:DELBP2014.jpg"  Bild "ICONS:DELBP2007.jpg"
20140625_NWZ_IGB212neu_eV_Buergerpreis_2014_Pressebericht.PDF

24.2.2014 IGB212neu e.V. Einladung zur Jahreshaupütversammlung

Der Vereins Interessengemeinschaft B212neu e.V. lädt  hiermit herzlich zur Jahreshauptversammlung ein

Montag, 24. Februar 2014 um 19.00 Uhr
Perino im Lindenhof
Stedinger Landstraße 24
27751 Delmenhorst

Januar 2014 FDP-Forderung: "Ja zur Südvariante" löst vielfältige Reaktionen aus

                             Siehe Presseberichte 2014 Januar

Pressemitteilung der Interessengemeinschaft B212-freies Sand- und Deichhausen


22.10.2013 Pressemitteilung zur Planungskonferenz in Bremen Strom

20131022_Pressemitteilung_IGB212-freies_Deich-und_Sandhausen.pdf

IG B212n: Klagefonds lädt zur Gesellschafterversammlung am 17.04.2013

Der Klagefonds zur Verhinderung der B212n Südvariante lädt seine Gesellschafter und die Öffentlichkeit zur Versammlung am 17.04.2013 in die
Gaststätte Baldus
Nordenhamer Str. 156
27751 Delmenhorst
ein.
Ein nichtöffentlicher Teil - nur für Gesellschafter - beginnt um 19 Uhr.
Ab 19.45 Uhr kann dann auch die interessierte Öffentlichkeit an der Versammlung teilnehmen. Neben aktuellen Informationen zum Sachstand der B212n-Planungen wird auch der NABU über Auswirkungen des Straßenbauprojektes und des Windparks „Sannauer Helmer“ auf die betroffenen Naturräume berichten.

6.3.2013 IGB212neu e.V. Jahreshauptversammlung

Der Verein Interessengemeinschaft B212neu e.V. lädt zur öffentlichen Jahreshauptversammlung gem. § 9 der Satzung des Vereins Interessengemeinschaft B212neu e.V. herzlich ein:
Mittwoch, 6. März 2013 um 19.00 Uhr
Gaststätte Baldus
Nordenhamer Str. 156
27751 Delmenhorst

26.2.2013 Pressemitteilung zum Windpark Sannauer Hellmer


IGB212neu e.V.  erhebt Einwendung gegen den Windpark Sannauer Hellmer. Der  geplante  Windpark Sannauer  Hellmer  auf  Ganderkeseer  Gebiet  verursacht  erhebliche Auswirkungen. Gemäß den Empfehlungen des Niedersächsischen Landkreistages (NLT) 2011 zählen Gebiete, die die Voraussetzungen für eine Unterschutzstellung als Landschaftsschutzgebiet erfüllen, zu  den  potentiellen  Ausschlussgebieten  für  Windenergieanlagen.  Ebenso  sollen  bedeutende Vogellebensräume sowie  Fledermauslebensräume vorsorglich als Ausschlussgebiete für Windeenergieanlagen behandelt werden.  Abstände von 500m zu Brut- und Gastvogelbereichen lokaler und regionaler Bedeutung sollen eingehalten  werden, zu Gastvogelgebieten von landesweiter Bedeutung sind es sogar 1200m. 20130226_Pressemitteilung_Windpark_Sannauer_Hellmer.pdf

Weitere Infos, Bilder und die Stellungnahme der IGB212neu_eV finden Sie hier 2013 Windpark Sannauer Helmer

2.2.2013 Linienbestimmung ist im Netz

Presse

Aufruf zur Landtagswahl am 20.1.2013

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,jeder konnten in den letzten Tage über die Presse verfolgen,
welch hohen Stellenwert das Thema B212n und Ortsumfahrung Delmenhorst bei fast all unseren
Landtagskandidaten hat. Deutliche Aussagen sind gemacht worden!! Aussagen und Ankündigungen, deren Umsetzung wir nach der Wahl hartnäckig einfordern werden. Durch die Stimmabgabe am Sonntag, den 20.1.2013 haben wir alle die Möglichkeit ganz unmittelbar den weiteren Verlauf
„unseres Verfahrens“ mit zu bestimmen. Darum unsere Bitte: Nehmt diese Chance wahr und geht zur Wahl! Das Thema B212n und Ortsumfahrung allein ist Grund genug dafür!!
Beste Grüße an alle Uwe Kroll, Martin Clausen

DK_Landtagskandidaten

( Sprecher der Interessengemeinschaft B212 freies Deich- und Sandhausen)

Januar 2013 lesen Sie hier die Aussagen der Regionalpolitiker zur B212neu

20130102_B212neu_Landtagswahl2013_CDU_Focke.pdf
20130108_B212neu_Landtagswahl2013_CDU_Schwarz.pdf
20130109_B212neu_Landtagswahl2013_fuer_FDP_Konrad.pdf
20130109_B212neu_Landtagswahl2013_SPD_Brammer.pdf
20130111_B212neu_Landtagswahl2013_SPD_Gottschalk.pdf
20130110_B212neu_Landtagswahl2013_FDP_Duerr.pdf
20130114_B212neu_Landtagswahl2013_Gruene_Duessmann.pdf
20130112_B212neu_Landtagswahl2013_Grüne_Wachtendorf.pdf

weitere Infos hier in der Presseschau Januar 2013

19.12.2012 Pressemitteilung der IGB212

Kürzlich bekräftigte Staatssekretär Ferlemann aus dem BMVBS im Zusammenhang mit der Linienbestimmung der B 212n, das Land Niedersachsen werde für die Ortsumgehung (OU) Delmenhorst (B 213) nun ein Raumordnungsverfahren durchführen (Pressemitteilung BMVBS vom 13.12 12). Das BMVBS hält eine OU Delmenhorst für zwingend notwendig. Anders könnten die durch den Bau der Südvariante B 212n ausgelösten negativen verkehrlichen Auswirkungen für das Gebiet der Stadt Delmenhorst nicht gelöst werden.
Pressemitteilung weiterlesen

13.12.2012 BUND : Die Südvariante ist landesplanerisch festgestellt! Pressemitteilung

Am 13.12.2012 erfolgte die Bekanntgabe der Linienbestimmung der B212n durch Staatssekretär Ferlemann (siehe Anhang). Also grünes Licht für die niedersächsischen Straßenplaner, die für die Stadt Delmenhorst so problematische Südvariante weiter voranzutreiben!
Pressemitteilung und Briefverkehr mit dem BMVBS

Presseberichte

Die IG sieht aber noch viele offene Widersprüche!

9.10.2012 Pressemitteilung: Kritik an Einladepraxis auch vom VCD

Sehr geehrte Damen und Herren,
wie Sie der nachfolgenden Pressemitteilung des VCD (Verkehrsclub Deutschland) entnehmen können
(ab Seite 2), steht die IG mit Ihrer Kritik bezüglich der Einladepraxis der Niedersächsischen
Straßenbaubehörde zu den Regionalkonferenzen nicht allein.lesen sie bitte hier weiter

7.10.2012 Pressemitteilung zur Regionalkonferenz am 9.10.2012 in Oldenburg

Regionalkonferenz 09.10.2012 für den neuen Bundesverkehrswegeplan 2015 –
unzureichende Einbeziehung von Bürgern und Umweltverbänden
Das Vorhaben von Bundesverkehrsminister Ramsauer, Bürger und Umweltverbände zukünftig besser bei der Planung von Verkehrsprojekten zu beteiligen, wird bei der jetzt stattfindenden Regionalkonferenz am 9.10.2012 in Oldenburg leider nicht umgesetzt. Dort wird man u.a. auch über die Anmeldung der B212neu und der B213 Ortsumfahrung Delmenhorst in den neuen BVWP 2015 beraten.lesen sie bitte hier weiter

18.8.2012 Stadt Delmenhorst fordert 3. Raumordnungsverfahren

Presseartikel : 20120818_B212neu_DK_Stadt_DEL_fordert_drittes_Verfahren.PDF

27.7.2012 Pressemitteilung zum neuen BVWP 2015

Mit der Aufnahme in den neuen Bundesverkehrswegeplan 2015 öffnet man das Scheunentor
für die Realisierung der B213 Ortsumfahrung Delmenhorst. Das muss allen Betroffenen klar
sein. Eine Einstufung auf eine niedrige Prioritätsstufe reicht da bei weitem nicht aus und
eröffnet den Planern alle Möglichkeiten. Zur Debatte stehen hier die Ostumfahrung durch
Hasbergen sowie die favorisierten Westvarianten durch Ganderkesee. Alle Varianten sind in
der Region nicht gewollt und werden entschieden abgelehnt!

lesen sie bitte hier weiter

4.6.2012 Zwei bemerkenswerte Leserbriefe

Bild "ICONS:icon_leserbrief_20120604.jpg"
zum Weiterlesen bitte Klick hier


21.5.2012 weitere Pressemitteilung der IG zum Thema Ostumfahrung

Pressemitteilung_20120521_IGB212_freies_Deich_und_Sandhausen.pdf
Pressemitteilung_20120521_Untervariante_Ost_1_Grafik.pdf
weitere Infos und Presse hier : 2012 Mai

11.5.2012 Pressemitteilung der IG zum Thema Ostumfahrung

20120511_Pressemitteilung120511_IGB212freies_Deich-und_Sandhausen.pdf
weitere Infos und Presse hier : 2012 Mai

8.5.2012 Eröffnung des ROV B213 Ortsumfahrung Delmenhorst: Anträge zur Antragskonferenz

Am 24.4.2012 fand die Antragskonferenz zum Beginn des Raumordnungsverfahrens B213 statt. Als am Prozess Beteiligte hat die Interessengemeinschaft B212 freies Deich- und Sandhausen 13 Anträge eingereicht.
Anträge der IG zum ROV B213

3.5.2012 Bundesamt beklagt "erhebliche Defizite"!

Bitte lesen Sie hier weiter : 20120503_NWZ_Bundesamt_beklagt_erhebliche_Defizite.pdf

19.3.2012 Bürgerversammlung in Delmenhorst Präsentation der IG

Die Stadt Delmenhorst hatte eingeladen, um über die weiteren Schritte im Verfahren zum Bau der Entlastungsstrasse, früher Entwicklungsachse genannt, zu berichten. 19.3.2012 Präsentation

28.2.2012 Übersicht zum aktuellen Planungstand

Eine gute Zusammenfassung der heutigen Situation zeigt dieser Zeitungsartikel

20120216_Delmereport_Pressebericht.pdf


21.2.1012 Jahreshaupversammlung IGB212neu e:V.

Die Jahreshauptversammlung fand statt . Alle Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt. Der alte und neue Vorstand bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Weiteres unter Presse  

IGB212neu e.V. Jahreshauptversammlung am 21.Februar 2012 19:15 im Lindenhof

Pressemitteilung : Der gemeinnützige Verein "Interessengemeinschaft B212neu e.V." lädt
alle Mitglieder und alle interessierten Bürger zu seiner öffentlichen Jahreshauptversammlung 2012 am 21. Februar in der Gaststätte "Zum Lindenhof" (Stedinger Landstraße 24 in 27751 Delmenhorst) ein. Beginn ist um 19.15 Uhr.
Tagespunkte sind u.a.
-  Vorstandswahlen
- sowie aktuelle Informationen zur B212neu und zur A281.
Als Gäste werden Dr. Hilmer Hagens (1.Vorsitzender der IG Seehausen-Hasenbühren e.V.) und Norbert Breeger (Sprecher der Vereinigung der Bürgerinitiativen Obervieland/Huckelriede für eine menschengerechte A281) erwartet, die auch über die A281-Gerichtsverfahren beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig und den sich daraus ergebenden Konsequenzen berichten werden.

Liebe verkehrspolitisch Interessierte, wir möchten Sie hiermit auf eine Petition an den Deutschen Bundestag aufmerksam machen. Diese „Petition Straßenbaumoratorium – Petition für ein dauerhaft funktionsfähiges und bezahlbares Straßennetz“ setzt sich dafür ein, dass die Straßenbauprojekte des Bundes kritisch auf Ihre Notwendigkeit überprüft werden.. Es wäre schade wenn diese Petition aus Unkenntnis nicht wahrgenommen würde! Sie kann online mitgezeichnet werden. Allerdings kann pro Mail-Adresse nur eine Person zeichnen. Falls Sie diese Petition unterstützen wollen, können Sie über ihren Mail-Verteiler natürlich auch zu deren Verbreitung erheblich beitragen. Bitte machen Sie auch Freunde, Bekannte und Verwandte auf diese Petition aufmerksam. Die Mitzeichnungsfrist endet am 20.12.2011.
Weitere Infos hier :
http://www.strassenbaumoratorium.de/
http://www.b64n-nein.de/strassenbau-moratorium.htm

13.9.2011 Informationsveranstaltung der Gemeinde Ganderkesee in Stenum

Weitere Presseberichte hier

7.9.2011 19:30-22:00 Erneute Infomationsveranstaltung bei Menkens Hoykenkamp.

Bild "ICONS:20110902_icon.JPG"
Klick zum Öffnen der Pressemitteilung

Bild "Presse:20110903_NWZ_Pressebericht_Karte.jpg"
Bild "ICONS:20110903_NWZ_Pressebericht_Karte_Icon.jpg"
Klick zum Öffnen der Karte

20110903_NWZ_Pressebericht.pdf
20110903_WK_Buergerinitiative_laesst_Trassen_aus_dem_Sack.pdf
20110903_WK_Pressebericht_Hauptteil_Metropolregion.pdf
20110906_NWZ_Pressebericht_Ganderkesee.pdf
20110907_NWZ_da_wir_nicht_mit_offenen_Karten_gespielt.pdf
20110907_WK_IG_zeigt_Satbilder_Pressebericht_Ganderkesee.pdf
20110907_IG_Info_Abend_nicht_hilfreich.pdf
Weitere Presseberichte hier

19.7.2011 Behörde treibt Planung zur Westumfahrung voran

Bitte lesen Sie dazu die Presseberichte

27.5.2011 Zur Rede von Gert Stuke ( IHK Oldenburg ) zum Thema B212neu gibt die IG eine Presserklärung ab.


6.5.2011 Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums trifft Vertreter der Region

Lesen Sie dazu die gemeinsame Erklärung   Presseartikel dazu
Eine Übersicht der Positionen in der Region

23.3.2011 11:00 - 12:00 im Delmenhorster Rathaus : Nordwestradio unterwegs

Wer es irgendwie einrichten kann, sollte auf jeden Fall kommen!!!
Thema: Neue Diskussionen, aber keine Entscheidung. Die unendliche Planungsgeschichte der "B212neu" in der Wesermarsch. weitere Infos
Und hier die Radiosendung zum Nachhören


23.3.2011 Der Verein „Interessengemeinschaft B212neu e.V.“ lädt alle Mitglieder und Interessierten zur öffentlichen Jahreshauptversammlung  2011 ein:

Wann : Mittwoch, den 23.3.2011 19:00 Wo: Gaststätte Lindenhof, Stedinger Landstr 24, 27751 Delmenhorst



9.3.2011 PRESSEMITTEILUNG

Die IG B212-freies Deich- und Sandhausen gibt die folgende Pressemitteilung ab
Thema: Kreishandwerksmeister H. Mausolf befürwortet die Westumfahrung. Was bedeutet dies für Ganderkesee?
20110309_IGB212neu_Pressemitteilung.pdf  
Presseberichte

3.3.2011 PRESSEMITTEILUNG

Die IG B212-freies Deich- und Sandhausen gibt die folgende Pressemitteilung ab
Thema: Forderungen der neu gebildeten Allianz von der BI pro B212neu und MdL H.Thümmler und Kreishandwerksmeister H. Mausolf zum Thema Bau der B212neu Südvariante
20110303_IGB212neu_Pressemitteilung  
Presseberichte

4.2.2011 PRESSEMITTEILUNG

Sehr geehrte Damen und Herren,
im Anhang 1 dieser Mail finden Sie zu Ihrer Kenntnisnahme die Antwort des BmVBS vom 31.01.2011 auf eine Anfrage von MdB Holger Ortel zum Thema B212neu/ Westumfahrung. Im Anhang 2 finden Sie den Kommentar der Interessengemeinschaft zu dieser Antwort. Soweit es uns möglich war, haben wir allen Vertretern aus Politik und Verwaltungen der Region diese Information zur Verfügung gestellt.


1.2.2011 19:30-22:00 Infomationsveranstaltung bei Menkens Hoykenkamp. In der ersten Stunde informierten die Sprecher der Interessengemeinschaft B212freies Sand- und Deichhausen über den aktuellen Stand. Die gezeigte Präsentation finden Sie hier. Datei "20110201_PRAESENTATION_Menkens_Hoykenkamp.pdf" in der Kategorie "Aktulle Dokumente" nicht vorhanden
Presseberichte hier
Presseberichte hier

25.1.2011 Wirtschaftsminiter Bode bringt die Ostumfahrung ins Spiel


201101 Bundesverkehrsminiterium will Entwicklungsachse bauen

22.1.2011 Pressemitteilung : Die IG-B212freies Sand-und Deichhausen informiert die Öffentlichkeit:

Bild "ICONS:20110122_HC.jpg"

lesen Sie hier weiter 201101 BMFS Entwicklungsachse

Die Presseresonanz hier 2011 Januar


10.12.2010 Sandhauser Brake wird Naturschutzgebiet

Presseberichte dazu : Presseberichte

30.11.2010 Zum A281 Urteil folgende Pressemitteilung der IG-B212-freies Deich-und Sandhausen


A 281-Urteil unterstützt den Widerstand gegen die B212n-Südvariante!
In dem Verfahren gegen den geplanten „A 281-Monsterknoten“ haben sich die Richter aus Leipzig sehr intensiv mit den Klagen der betroffenen Bürger auseinandergesetzt. Gerade vor dem Abwägungsausfall der Delmenhorster Belange im bisherigen B212neu-Verfahren gewinnt dieser Aspekt an Bedeutung. Lesen Sie hier weiter:Pressemitteilung zum A281 Urteil

Weitere Informationen zur Entwicklung der A281 finden sie hier:  http://www.a281-menschengerecht.de/pressearchiv/zeitung-2010.html

1.6.2010 VoN Variante reduziert den Verkehr in Delmenhorst und Ganderkesee !
Bild "ICONS:ICON_Karte_Zwei_Trichterwirkungen.jpg"
Die Auswirkungen ausgewählter Strassen in DEL und Ganderkesee

Wir haben eine Tabelle und Karte erarbeitet, die sehr deutlich die Auswirkungen der verschiedene Varianten auf Delmenhorst und Ganderkesee zeigt. Unserer Meinung nach ist die VoN Variante für alle die Beste !  Presse

15.5.2010: Entwicklungsachse: Jetzt ist die Verkehrsproblematik der B 212neu auch im Landkreis Oldenburg angekommen

Die Pressemitteilungen der letzten Woche lassen die Bürger nicht in Ruhe! Bitte lesen sie hier weiter: Entwicklungsachse  

3.5.2010 : Interessengemeinschaft B212-freies Deich-und Sandhausen gibt Einwendung gegen die landesplanerische Feststellung ab

Als Ergebnis des Raumordnungsverfahrens in Niedersachsen wurde im Mai 2009 die Südvariante der B212neu landesplanerisch festgestellt.Entgegen der Mitteilung der Landesregierung kann eine Einwendung eingereicht werden. Dies haben wir getan. Bitte lesen Sie hier weiter

18.4.2010 : Erste Gesellschafterversammlung des Klagefonds

Die Gesellschafter des Klagefonds haben sich zur ersten Gesellschafterversammlung getroffen.
Pressebericht

16.3.2010 "Niedersachsen plant keine Entwicklungsachse" sagt Minister Bode.

Wenn die Südvariante kommt, bedeutet dies mehr Verkehr auch für Ganderkesee!
Pressebreichte


21.02.2010 Pressemitteilung : Wird der Naturschutz zu Lasten von Delmenhorst/Ganderkesee instrumentalisiert ?

Sehr geehrte Presse, sehr geehrte Damen und Herren aus Verwaltung und Politik,
„Der Landkreis Wesermarsch plant südöstlich von Lemwerder im Bereich eines Polders Kompensationsmaßnahmen für die Projekte B- Plan Nr. 124 und B- Plan Nr. 125 der Stadt Nordenham sowie für den Bau der A281. Das Plangebiet liegt nördlich von Deichhausen, östlich der Ochtum an der Landesgrenze zwischen Bremen und Niedersachsen“ (Originalzitat; Auftraggegeber: Flächenagentur des Landkreises Wesermarsch)
  Bitte lesen Sie hier weiter Pressemitteilung

Karte mit den Ergebnissen der Verkehrswirtschaftlichen Untersuchung

Die Interessengemeinschaft B212-freies Deich-und Sandhausen hat mit größter Sorgfalt die VWU ausgewertet und die Verkehrsbelastung der einzelnen Strassen in die Karte eingetragen. Man erkennt deutlich , daß unsere VoN-Variante die geringste Verkehrsbelastung für die gesamte Region bedeutet.Bild "D_VWU:VWU_ICON.jpg"

7.2.2010 Der Verein „Interessengemeinschaft B212neu e.V.“ lädt alle Mitglieder und Interessierten zur öffentlichen Jahreshauptversammlung  2010 ein:

Kategorie "Verein IGB212neu e.V." nicht vorhanden
Datei "20100201_Pressemitteilung_Jahreshauptversammlung_2010.pdf" in der Kategorie "Verein IGB212neu e.V." nicht vorhanden

20.1.2010 Finale Antwort auf die Petition in Niedersachsen

weiteres hier Inhaltsseite "Petition  Februar 2009 Niedersachsen" in der Kategorie "Aktuelle Dokumente" nicht vorhanden

15.12.2009 Neue Pressemitteilung

Sehr geehrte Damen und Herren,
erst jetzt und auf Nachfrage der Interessengemeinschaft B-212-freies Deich- und Sandhausen wurde der Schlussbericht der Verkehrsuntersuchung (Überprüfung der Verkehrssituation in der Region Delmenhorst) auf der Homepage der Straßenbauverwaltung Niedersachsen publiziert und damit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Hier geht es zu der Pressemitteilung und zum Link auf die VWU
Presseresonanz

11.12.2009

Abschlussbericht zur VerkehrsWirtschaftlichen Untersuchung veröffentlicht

Die IG B212freies Deich-und Sandhausen zeigt die Folgen auf.
Pressemitteilung   
Sehr geehrte Damen und Herren,
der Interessengemeinschaft B212-freies Deich- und Sandhausen liegt jetzt der 143 Seiten umfassende Schlussbericht der Verkehrswirtschaftlichen Untersuchung für die B212neu vor (Überprüfung der Verkehrssituation in der Region Delmenhorst zur Entlastung bebauter Bereiche).
Pressemitteilung: Lesen Sie hier bitte weiter    Tabelle -> VerkehrsbelastungBild "ICONS:Icon_Tabelle.jpg"

Presseresonanz

Oktober/November 2009 : Klagefonds B212neu gegründet

Bild "Presse:Fehlplanung_klein.jpg"
Bild "Klagefonds:Flyer_Klagefonds_B212neu_picto.jpg"
Die Interessengemeinschaft B212 freies Deich- und Sandhausen hat den  Klagefonds B212neu gegründet. Ziel ist die Finanzierung der juristischen Auseinandersetzung gegen den geplanten Bau der  sogenannten Südvariante der B212neu.

Pressemitteilung
Presse

Hier ein Klick für weitere Infomationen




Oktober 2009 : Neues zu unserer Petition vom Februar 2009

Im Februar 2009 reichten wir Petitionen ein an die Länderparlamente in Niedersachsen und Bremen.
Lesen sie hier bitte die Dokumente in chronologischer Reihenfolge
Menü Aktuelle Dokumente
oder direkt hier   Inhaltsseite "Petition  Februar 2009 Niedersachsen" in der Kategorie "Aktuelle Dokumente" nicht vorhanden.         und          .Petition Bremen


23.6.2009 : Rat der Stadt Delmenhorst beschließt VoN und Ablehnung der Südvariante

Ergebnis als Zitat aus Beschlussvorlage
Ergänzend zum Ratsbeschluss von 11.10.2007 und in Bekräftigung der darin ausgesprochenen klaren Ablehnung der B212n Süd, wird die Verwaltung beauftragt,  vorrangig die von der Interes­sen­gemein­schaft Freies Deichhausen/Sandhausen in das Verfahren eingebrachte verkehrsoptimier­te Nordvariante zu ermöglichen und ein darauf bezogenes, sowie mit der Gemeinde Ganderkesee abgestimmtes, Verkehrs­konzept zu erarbeiten. Vor diesem Hintergrund kann auf die in vorbezeichnetem Ratsbeschluss erwähnte Entwicklungs­achse verzichtet werden.
Die Verwaltung wird beauftragt, die Gespräche mit der Gemeinde Ganderkesee mit dem Ziel, wenn möglich, eine gemeinsame Position zu erarbeiten, fortzusetzen.
weitere Infos : Beschlussvorlage Nr. 09/50/009/MV-R
http://www.delmenhorst.de/ratsinfo/



17.  Juni 2009 Sondersitzung der Stadt Delmenhorst

Bild "ICONS:icon_WK_20090617.jpg"
Klick zum Öffnen

Thema der Sondersitzung war der Bau der B212neu und die Positionierung der Stadt Delmenhorst.
Hierzu erschien ein Artikel im Weser Kurier, der sehr gut die einzelnen Varianten beschreibt und die dazugehörigen Verkehrszahlen nennt.
Der Fachvortrag wurde uns von der Stadt Delmenhorst zur Verfügung gestellt.
Download Fachvortrag


Am 17. Juni 2009 fand um 13.00 Uhr im Rathaus Delmenhorst eine Veranstaltung des Nordwestradio zum Thema B212neu statt

Presseankündigung
Die Sendung ist hier nachzuhören
Presse



Keine Mehrbelastungen durch VoN in Bookholzberg und Ganderkesee!  

Oberflächliche Auswertung der VWU führt zu Fehlurteilen!
Die Situation in Ganderkesee/ Bookholzberg ist leider völlig unbefriedigend, da auf falscher und unzureichender Sachlage diskutiert bzw. entschieden wird.
Die Fakten sind folgende: 200906 Ganderkesee



Heimatverein Ganderkesee Schönemoor ruft zum Widerstand gegen die Entwicklungsachse

Presseartikel hier 2009 Mai



Der Aktionstag Fliegende Freunde und Co. war ein voller Erfolg

Es kamen mehr als doppelt so viele Besucher wie erwartet. Diese waren sehr interessiert und stellten detaillierte Fragen zum Naturschutz und zur B212neu.
Die Presse berichtet : 2009 Mai Aktionstag



EINLADUNG für Sonntag, den 24.5.2009

Wir möchte Sie zu unserer Infoveranstaltung am 24.05 bei Rowehls auf dem Hof von 14.00 - 18.00 Uhr einladen. Fliegende Freunde und CO. an der Sandhauser Brake und deren Gefährdung durch die B212n. Mit Führungen, Infotafeln und einem Basteltisch für Kinder, Kaffee und Kuchen, Würstchen und Bier!
Bringen Sie gern Nachbarn, Freunde und Verwandte mit, die von dem Thema betroffen sein könnten. Neben der Naturschutzproblematik können auch ganz allgemeine Informationen z.B Straßenverlauf, Verkehrszahlen etc. gegeben werden. Erleben Sie einen informativen Nachmittag in der Natur.



08.05. bis 10.05.2009 Leistungsschau in Delmenhorst

Auf der Fläche der Agenda 21 informierte die IGB212 neu über die aktuellen Entwicklungen und beantwortete die Fragen der Bürger.



04.05.2009 Ergebnis des Raumordnungsverfahrens

Die Südvariante ist landesplanerisch festgestellt worden.
Unterlagen sind hier einzusehen
Presseberichte



29.04.2009 Zwischenbescheid zur Petition

Der Ausschuss konnte noch nicht beraten. Deshalb bisher keine endgültige Antwort. Zwischenbescheid



MdL Herr Ansgar Focke schreibt zur VoN Variante an Minister Ehlen

B212neu20090427_MdL_Focke_Anschreiben_an_Minister_Ehlen.pdf
(Genehmigung zur Veröffentlichung liegt vor.)



Südvariante belastet Delmenhorst: Erste Ergebnisse der Verkehrswirtschaftlichen Untersuchung

27.04.2009: Pressemitteilung der IG zur Verkehrswirtschaftlichen Untersuchung
Pressemitteilung und erste Bewertung der VWU
Presseresonanz hier: 2009 April



Gemeinsame Pressemitteilung der IGB212neu und der Ortsvereine

Werden Ergebnisse der verkehrswirtschaftlichen Untersuchung zurückgehalten?
Pressemitteilung vom 27.3.2009:
B212n20090227_Gemeinsame_Pressemitteilung_IG_u_Ortsvereine_mit_Logo.pdf
Presseresonanz hier: 2009 Februar



Übergabe der Petition

Am 13.2.2009 um 16.00 Uhr überreichte die IGB212neu im Lindenhof eine Petition an Abgeordnete des
Niedersächsischen Landtages und der Bremischen Bürgerschaft.
Die Pressemitteilung und der Petitionstext unter Menü Aktuelle Dokumente oder hier: Petition Februar 2009
30.4.2009 erste Antwort der Landesregierung



Vorstellung unserer VoN Variante im November 2008

Seit Vorstellung unserer VoN-Variante haben wir diverse Gespräche mit vielen interessierten Personen,
Parteien und Behördenvertretern geführt. Wir stehen gerne zur Verfügung, um unseren Vorschlag näher zu erläutern.  
Bitte sprechen Sie uns an, um einen Termin abzustimmen.
Details zu der VoN Variante finden Sie im Menü unter Aktuelle Dokumente oder hier: VoN Nov 2008